Wär gloubt scho a Geischter

Liebhaberbühne Biel
Uschi Schilling

Kurzbeschrieb

Aufgrund einer Erkrankung im Ensemble muss die Vorstellung vom Samstag, 19.11.2022, 19:00 im Stadttheater Biel auf Donnerstag, 05.01.2023, 19:30 verschoben werden.

Bereits gekaufte Karten für die Vorstellung vom 19.11.2022 behalten ihre Gültigkeit und werden automatisch auf den 05.01.2023 übertragen. Personen, die den neuen Termin nicht wahrnehmen können sind gebeten, sich bei der Kasse Biel zu melden.

Für die verursachten Umstände entschuldigen wir uns und danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Eva Beyler lebte 8 Jahre bis zu seinem Tod mit Thomas Herzog zusammen. Er war ihre grosse Liebe und sie fühlte sich bei ihm sehr aufgehoben. Er hat eine erfolgreiche Firma geerbt (was, ist nicht definiert), welche er zusammen mit oder besser wegen Eva erfolgreich weiter führte. Eva gab ihr ganzes Leben, der gemeinsamen Zukunft mit Thomas hin. Lily ist seit vielen Jahren die Haushälterin der Familie Herzog. Sie hat nach einer etwas schwierigen Vergangenheit, ein Nest im Haushalt der Familie Herzog gebaut, in dem sie sich sehr wohlfühlt. Sie hat Eva wegen ihrer blinden Liebe zu Thomas Herzog zwar immer belächelt, jedoch ist ihr eine Anstellung bei ihr und in diesem Haus immer noch lieber als arbeitslos zu werden und zu sehen wie sich Hiudi und Willi sich in ihrem Zuhause einrichten.
 
Die Handlung beginnt am Tag der Beerdigung von Thomas Herzog, welcher an einem Autounfall gestorben ist. Eva ist noch in tiefer Trauer um ihren Partner. Lily beginnt ihr die Augen zu öffnen, welche Art Mensch Thomas wirklich war. Eva muss sich eingestehen sich in der Treue von Thomas getäuscht zu haben und dass er kein Kostverächter war. Zu alle Dem tauchen noch Willi, der Onkel und einzig lebender Verwandter von Thomas und seine Frau Hiudi auf und wollen ihr Erbe an sich reissen. Der erste Angriff der beiden können Eva und Lily mit vereinten Kräften abwehren. Es wird also höchste Zeit ein mögliches Testament von Thomas zu finden, aber hat er überhaupt eines geschrieben?
 
Dies genügt aber nicht von Reto Gyger (welcher, einen weiteren Versuch von Hiudi und Willi sich frühzeitig am Erbe zu bedienen, verhinderte), Oberkommissar der Mordkommission, muss Eva erfahren, dass die Bremsen am Auto von Thomas manipuliert wurden und er somit ermordet wurde.
Der Einzige der Licht ins Dunkel bringen könnte wäre Thomas selbst. Mit Hilfe von Andrea, einer Wahrsagerin und Geisterbeschwörerin will Eva Thomas nach dem Testament und seinem Mörder fragen. Zusammen mit Reto, dem treuen Prokuristen der Firma, und Lily, starten Andrea und Eva die Geisterbeschwörung, welche tatsächlich gelingt. Thomas taucht auf, jedoch nur für Eva sichtbar. Er darf innerhalb von 48h versuchen, sein Leben gerade zu rücken, um in den Himmel zu kommen.
 
Er kann aber kaum aus seiner Haut und ohne die Unterstützung von Eva würde er es kaum schaffen.

Weitere Informationen

Hinweis: Die Vorstellungen vom 19. November 2022, 15. Dezember 2022 und 5. Januar 2023 werden als Relaxed Performance angeboten.

Besetzung

Thomas Herzog, Geist
Jamil Bettelini
Eva Beyeler, Lebensgefährtin von Thomas
Anja Guggisberg
Lily, Haushälterin
Marianne Jossen / Monique Geissbühler
Andrea Hügli, Wahrsagerin und Hellseherin
Tatjana Hählen
Rolf Biedermann, Prokurist im Geschäft Herzog
Onur Kaynar
Reto Gyger, Oberinspektor
André Burri
Willi Herzog, Onkel von Thomas
Thomas Buser
Hildi Herzog, Frau von Willi
Monika Strasser

Aufführungsdaten Biel

Do
15.12.22
19:30
Fr
16.12.22
19:30
Fr
30.12.22
19:30
Do
05.01.23
19:30
Fr
06.01.23
19:30
 
deutsch
français