Päng! Peng!

L’unique Hörspaziergang dans l'Altstadt de Bienne!
Junges Theater Biel/Jeune Théâtre Bienne

Kurzbeschrieb

Was treibt ein Krokodil im Burggraben? Wurden Menschen früher ins Gefängnis geworfen, weil sie zu laut sangen? Das Junge Theater Biel hat sich in der Bieler Altstadt auf Spurensuche begeben und faszinierende und irrwitzige Geschichten kreiert. Dabei ist ein wilder und augenzwinkernder Mix aus Stadtführung, Freilufttheater und Hörspiel entstanden. Das inklusive, zweisprachige und generationenübergreifende Ensemble lädt Sie auf diesem Hörspaziergang dazu ein, in neue und absurde Welten einzutauchen. Die Hörstationen werden nach den Aufführungen per QR-Code zugänglich bleiben. Für den bewegten Hörgenuss braucht es ein Smartphone mit Verbindung ins Mobilfunknetz, Kopfhörer und etwas Zeit.

Der Hörspaziergang beginnt und endet im Foyer des Stadttheaters Biel und dauert ca. 60 Minuten. Eintritt frei, mit Kollekte. Der Spaziergang findet draussen und auch bei unsicherem Wetter statt, jedoch nicht bei starkem Regen/ Wind/ Gewitter.

Nicht alle Stationen des Spaziergangs sind für Rollstuhl zugänglich.

Schulen nur auf Anmeldung.

Hörstationen
1. Begrüssung im Foyer des Stadttheaters
2. Gestern und heute in der Burggasse
2.1 Intermezzo in der Untergasse
3. Zwei Familien leben am Eh- Graben (Vis-à-vis Höfli Gewölbegalerie)
4. Der Statuenpark in der Obergasse
5. Showdown bei der Römerquelle
6. Tohuwabohu im Burggraben (Rosiusparkplatz)
7. Eine Geburtstagsfeier im Knast (Innenhof Theater)
8. Verabschiedung im Foyer

 

 

 

Besetzung

Inszenierung
Texte
Rolf Hermann
Ton
Matthias Daprà
Bühnenbild
Marc Calame
Inklusion
Inspizienz
 
Ensemble des JTB
Basile Bräm, Elliot Willi, Joaquin Carrisi, Illaria Kuhn, Brigitte Aeby, Alfred Aeby, Elaine Hermann, Ejona Kelmendi, Melissa Mutti, Klara Celik, Florianne Aubert, Alexander Steinhaus, Alihaydar Han, Grâce Kobia, Ian Campi, Linda Kopp, Lira Saqipi
 
deutsch
français