Liederabend der Stipendiaten der Dino-Arici-Stiftung

Mit Ljupka Rac und Jan Börner

Kurzbeschrieb

Mit Unterstützung der Dino-Arici-Stiftung lanciert Theater Orchester Biel Solothurn ab der Saison 2015/16 ein Stipendium, das junge Sängerinnen und Sänger fördert und ihnen den Übergang von der Gesangsausbildung in das Berufsleben erleichtern soll.

Das Stipendium der Dino-Arici-Stiftung bietet den Stipendiaten und Stipendiatinnen die Möglichkeit, in Opernproduktionen als gleichwertiges Mitglied des Ensembles eingebunden zu sein und sich am Ende der Spielzeit dem Publikum mit einem Lieder- und Arienabend vorzustellen.

Die Stipendiaten der Saison 2015/16, die Sopranistin Ljupka Rac und der Countertenor Jan Börner, werden bei diesem glanzvollen Liederabend ihr grosses Talent unter Beweis stellen.

Ort
Stadttheater Solothurn

Programm
Jan Börner (Cembalo: Francesco Addabbo)

Johann Philipp Krieger:
An die Einsamkeit (aus «Procris»)
Adam Krieger:
Die Liebesglut verkehrt den Mut
Der Rheinsche Wein tanzt gar zu fein

Georg Friedrich Händel:
Dall'ondoso periglio  ... Aure, deh, per pietà (aus «Giulio Cesare»)
Bel contento già gode quest'alma (aus «Flavio»)
Caro! Bella! Più amabile beltà  (Duett aus «Giulio Cesare»)
Benedetto Ferrari:
Amanti, io vi so dire (Ciaccona aus Musiche Varie, Libro III)

Ljupka Rac (Piano: Esteban Domínguez Gonzalvo)
Richard Strauss:
Vier Letzte Lieder:
Frühling
September
Beim Schlafengehen
Im Abendrot
   
Sergei Rachmaninow:
Ne poj, krasavica, pri mne / Sing nicht, meine Schöne (aus 6 Romances op.4)
Zdes horosho / Hier ist es schön (aus 12 Romances op.21)

Besetzung

Sopran
Countertenor
Cembalo
Francesco Addabbo
 
deutsch
français