La boîte à joujoux

10. Sinfoniekonzert
10e Concert symphonique

Kurzbeschrieb

Zum Abschluss der Konzertsaison lädt das Sinfonie Orchester Biel Solothurn gemeinsam mit der Licht- und Schattenkünstlerin Katharina Vogel zu einem zauberhaften Konzert für alle Generationen. Es gibt kaum etwas Magischeres als die Vorstellung, Spielzeug und Puppen würden im Geheimen, wenn alles schläft, zum Leben erwachen und ihre eigene Welt zum Leuchten bringen. Der grosse Klangmaler Claude Debussy, dessen 100. Todestage sich 2018 jährt, lässt in seinem verzückenden musikalischen Tableau «La Boîte à joujoux» Puppen, Matrosen, Wachmänner, Spielzeugtiere und die der Commedia dell’arte entstammenden Arlequin, Pierrot und Polichinelle mit charakteristischen musikalischen Motiven ihre eigene Welt erschaffen. Das Ballett «Die alte Truhe» des Solothurner Komponisten Richard Flury entstand 1945 und wurde noch im selben Jahr am Stadttheater Solothurn uraufgeführt – die spätromantisch gefärbte Musik fand grosse Anerkennung, so schrieb die Solothurner Zeitung «Durch seine bunten Orchesterfarben und sein echtes Musikantentum […] ist Flury für die Pantomime und das Ballett besonders begnadet.»

Kinder bis 16 Jahren in Begleitung einer erwachsenen Person (Eltern, Grosseltern, Götti, Tante, etc.) besuchen dieses Konzert gratis!

Programm
Richard Flury:
Die alte Truhe
Claude Debussy:
La boîte à joujoux

Besetzung

Leitung
Licht- und Schattenspiel
 

Sinfonie Orchester Biel Solothurn
 
deutsch
français