Willkommen Yannis Pouspourikas!


Ein Orchester! Ein Orchester ist ein sozialer Bindungsfaktor in einer Gesellschaft: ein Ort, Momente, in denen Musizierende und Publikum gemeinsam Emotionen und Ideen teilen und eine gemeinsame Basis schaffen, die «die Gesellschaft zusammenhält». Bei der Programmgestaltung hat mich nur eine Frage bewegt: Warum diese Musik hier und heute spielen? Für jedes Stück, das auf dem Programm steht, für jedes unserer Konzerte haben wir unsere Antworten entwickelt: Einige Konzerte werden festlich sein, andere eher liturgisch, wieder andere eher Crossover, und wieder andere werden natürlich «Kuriositäten»-Konzerte sein. Es wird alles geboten: von Mozart bis Strawinsky, von Barock über Brahms bis hin zu zeitgenössischen Werken.

Ein Wechsel in der Leitung bringt natürlich auch Neuerungen mit sich. Das Orchester wird über die Landesgrenzen hinausgehen und mit dem Gstaad Festival und dem Basel Festival zusammenarbeiten. Ausserdem eröffnen wir eine neue Konzertreihe in Solothurn in der Jesuitenkirche, in Zusammenarbeit mit den Chören der Stadt. Wir freuen uns, für zwei Saisons einen Composer in Residence bei uns begrüssen zu dürfen: Christian Jost. Ein neues sozio-kulturelles Projekt, das Laboratoire Zwingli, ein lebendiges, abwechslungsreiches Programm, das unsere Städte und Regionen zum Leben erweckt und unser Orchester zu einer zentralen Quelle für Ideen und Begegnungen macht: eine Fülle von Angeboten für alle!

Yannis Pouspourikas
Direktor Konzert


Nach der Saison 2021/2022, in der mit den Neujahrskonzerten und «Mazeppa» bereits erste gemeinsame Kapitel geschrieben wurden, nimmt Yannis Pouspourikas 2022/2023 seine Arbeit als neuer Musikdirektor des Sinfonie Orchester Biel Solothurn auf. Diese Ernennung ist ein wichtiger Schritt in seiner Karriere als Dirigent, die seit einigen Jahren unaufhaltsam nach oben geht.

 
deutsch
français