L'Italiana in Algeri

Gioachino Rossini

Kurzbeschrieb

Mustafà, Bey von Algier, ist seiner Ehefrau Elvira überdrüssig und versucht die selbstbewusste Italienerin Isabella zu erobern. Isabella ist jedoch selbst auf der Suche nach ihrem Geliebten Lindoro, nicht wissend, dass dieser der Lieblingssklave Mustafàs ist. Mustafàs Plan, Lindoro mit Elvira zu verheiraten und abzuschieben, wird durch eine geschickte List verhindert…

Mit «L’Italiana in Algeri» schrieb der 21 Jahre alte Gioachino Rossini seine erste abendfüllende Opera buffa, die Stendhal nach der umjubelten Uraufführung 1813 als eine «organisierte und vollkommene Verrücktheit» bezeichnete. Rossini ist mit dieser hinreissend burlesken Belcanto-Komödie ein Meisterwerk gelungen, das bis heute zu einer der beliebtesten und meist gespielten seiner Opern zählt.

Nach «La Cenerentola» und «La fille du régiment» ist dies bereits die dritte Zusammenarbeit des erfolgreichen Teams um Regisseur Andrea Bernard und Maestro Franco Trinca.

Zur Audio-Werkeinführung
(Keine Einführung vor Ort)

Mit freundlicher Unterstützung von
AMIS Stadttheater Biel Biel

Dauer
ca. 2 Stunden 35 Minuten (inkl. 20 Minuten Pause)

Trailer

Besetzung

Musikalische Leitung
Nachdirigate
Francis Benichou
15.10., 25.11., 22.12.
Nachdirigate
Riccardo Fiscato
25.10., 10.11., 12.11.
Inszenierung
Bühnenbild
Kostüme
Chorleitung
 

Elvira
Isabella
Taddeo
 

*Studierende der Hochschule der Künste Bern, Schweizer Opernstudio

 

Statisterie von Theater Orchester Biel Solothurn

Herrenchor von Theater Orchester Biel Solothurn

Sinfonie Orchester Biel Solothurn

Aufführungsdaten Biel

So
25.10.20
17:00
Di
10.11.20
19:30
Do
12.11.20
19:30
Fr
20.11.20
19:30
Di
22.12.20
19:30
Do
31.12.20
19:30

Aufführungsdaten Solothurn

Mi
25.11.20
19:30

Auswärtige Vorstellungen

Do
22.10.20
19:30
Di
03.11.20
19:30
Do
05.11.20
19:30
Sa
14.11.20
19:30
Di
17.11.20
19:30
Fr
27.11.20
19:30
Sa
23.01.21
19:30
Mi
27.01.21
19:30
Fr
29.01.21
19:30
Sa
30.01.21
19:30
 
deutsch
français