Casanova in der Schweiz

Paul Burkhard

Kurzbeschrieb

Aufgrund einer Erkrankung im Ensemble musste die Vorstellung «Casanova in der Schweiz» von Sonntag, 16. Januar, im Stadttheater Biel abgesagt werden. Wir freuen uns sehr, dass wir noch einen Termin für eine letzte Vorstellung gefunden haben!
Die Derniere von CASANOVA IN DER SCHWEIZ findet wie folgt statt: Sonntag, 27.02.2022 um 19:00h im Stadttheater Biel. Die Tickets der abgesagten Vorstellung vom 16.01. bleiben automatisch für den 27.02. gültig.

 
Die Kasse in Biel ist per Mail (kasse.biel@tobs.ch) oder telefonisch (032 328 89 70) von 09:30 - 12:30 (Dienstag bis Samstag) und 17:00 - 18:30 (Dienstag bis Freitag) erreichbar.
 
«Gott welche Reize!», soll Giacomo Casanova bei seiner Reise durch die Schweiz im Sommer 1760 ausgerufen haben. Der 35-jährige Frauenverführer hatte gerade beschlossen, als Mönch ins Kloster Einsiedeln einzutreten, als er vor seinem Fenster eine Schönheit erblickte und seine Meinung augenblicklich wieder änderte. Madame de***, eine verheiratete Dame aus Solothurn, war der Grund dafür, dass Casanovas Reise ihn in das kleine Städtchen führte, blieb aber natürlich nicht die einzige Auserwählte auf seinem Siegeszug zwischen Zürich und Genf.
Das Libretto der komischen Oper «Casanova in der Schweiz» von Paul Burkhard und Richard Schweizer folgt ziemlich genau den Erzählungen von Giacomo Casanova über Liebe, Hass, Enttäuschungen und Intrigen. Der Schweizer Komponist Paul Burkhard, heute vor allem bekannt durch sein Musical «Feuerwerk», «Die kleine Niederdorfoper» und «D’Zäller Wiehnacht», hatte das Werk zusammen mit seinem Librettisten Richard Schweizer für das Zürcher Opernhaus geschrieben, wo 1943 die erfolgreiche Uraufführung stattfand.

Zur Audio-Werkeinführung
(Keine Einführung vor Ort)

Dauer
ca 2 Stunden 20 Minuten (inkl. Pause)

Mit freundlicher Unterstützung und Förderung von
Stadt Solothurn
Freunde des Stadttheaters Solothurn
TOBS VIP CLUB 360
Dino Arici-Stiftung
Stiftung Vinetum
Fondation Johanna Dürmüller-Bol

Pressestimmen

«Dirigent Francis Benichou hielt das auch musikalisch bunte Geschehen dank beherztem Einsatz stets unter Kontrolle und entlockte dem Sinfonie Orchester Biel Solothurn unzählige instrumentale Farben. Wahrlich eine Entdeckung. Möge sie bald dem breiten Publikum zugänglich sein.»
Annelise Alder, Bieler Tagblatt, 02.11.2020

Weitere Pressestimmen

Trailer

Besetzung

Musikalische Leitung
Nachdirigat
Riccardo Fiscato
15.10., 28.10., 24.11., 25.11., 05.12., 08.12.
Inszenierung
Bühnenbild
Kostüme
Choreographie
 

Casanova
Leduc, sein Diener
Madame de ***
Monsieur de ***
Madame Latente
Binz
Glutz
Josy Santos
28.09., 01.10., 15.10., 17.10., 28.10., 09.11., 28.12., 11.01., 16.01.
Glutz
Julia Andersson*
26.09., 29.09., 23.10., 24.11., 25.11., 05.12., 08.12.
Die Dubois
Chavigny / Der Fürstabt
Ein Kellner / Lakai
Eine Servante / Wirtin
 

*Studierende der Hochschule der Künste Bern, Schweizer Opernstudio

 

Statisterie von Theater Orchester Biel Solothurn

Sinfonie Orchester Biel Solothurn

Auswärtige Vorstellungen

Do
04.11.21
19:30
Do
11.11.21
19:30
 
deutsch
français