Eiger

Fabian Müller / Tim Krohn
Uraufführung / Création

Kurzbeschrieb

«Vier junge Draufgänger versuchen 1936, als erste die Eigernordwand zu bezwingen. Der erste Versuch im Jahr davor endete tödlich. Die radikale Natur des Bergs, die kein Erbarmen kennt, die über den Grössenwahn des kleinen Menschen spottet und ihn doch zuletzt umarmt und in sich aufnimmt, bildet die eine Ebene der Oper. Der Berggang der vier Männer ist die andere – sie stemmen sich gegen Witterung und Bergwand. Die übermächtige Natur wiederum hat etwas so Mephistophelisches wie Hexenhaftes. Im Kampf – oder besser Spiel – dem kleinen, schmächtigen Menschen gegenüber stellt sie sich in der ganzen überbordenden Wildheit und Schönheit dar, welche die Oper als Genre auszeichnet.»

Mit diesen Worten beschreibt der Schriftsteller Tim Krohn die Oper «Eiger», für die er das Libretto verfasst hat. Die Musik von «Eiger» stammt von Fabian Müller, einem der bedeutendsten Schweizer Komponisten unserer Zeit.

Zur Audio-Werkeinführung
(Keine Einführung vor Ort)

Dauer: 1h20 ohne Pause

Pressestimmen

«Krohn [...] succeeds here in giving the story of four men on a rockface a concise, compelling form. Müller's music is atmospheric throughout, and always beautifully orchestrated. [...] The Orchestra of Biel Solothurn under Kaspar Zehnder did an excellent job of conveying the subtleties of the score.»
Opera, Chris Walton, 09.05.2022

Weitere Pressestimmen

Trailer

Besetzung

Musikalische Leitung
Inszenierung
Bühnenbild
Dramaturgie
 

Andreas Hinterstoisser
Eduard Rainer
Willy Angerer
Liesl Kurz (Schwester von Toni)
Frauenstimme und Berggeist
Albert von Allmen
Statisterie TOBS

Auswärtige Vorstellungen

Do
20.01.22
19:30
Fr
28.01.22
19:30
Di
15.02.22
19:30
 
deutsch
français