I Capuleti e i Montecchi

Vincenzo Bellini

Kurzbeschrieb

Romeo und Julia auf der Opernbühne: die berühmteste Liebesgeschichte aller Zeiten setzt bei Bellini erst an, als sie sich bereits ihrem tragischen Ende nähert. Anders als Shakespeare lässt Bellini – wie kein anderer Komponist bekannt für seine wunderschönen, unendlichen Gesangslinien – Romeo und Giulietta in einer der berührendsten Szenen der Operngeschichte gemeinsam sterben. Auch führt in Bellinis Version der Tod der beiden Liebenden nicht zur Versöhnung der verfeindeten Familien.

Bellini schrieb die Rolle des Romeo für einen Mezzosopran und schuf so mit den beiden Frauenstimmen einen wunderbaren Kontrast zur fast ausnahmslos mit Männerstimmen besetzten Gesellschaft. Das 1830 bei seiner Uraufführung in Venedig umjubelte Belcanto-Juwel geriet später etwas in Vergessenheit, darf aber als eines der schönsten seiner Art bezeichnet werden.

Für die Regie konnten Yves Lenoir und sein Team gewonnen werden, deren erfolgreiche Inszenierung von Verdis «Giovanna d’Arco» in bester Erinnerung sein dürfte.

Ort
Biel: Nebia
Solothurn: Stadttheater

Besetzng

Musikalische Leitung
Nachdirigate
Nachdirigate
Inszenierung
Bühnenbild
Chorleitung
Dramaturgie
 
Capellio
Giulietta
Romeo
Tebaldo
Lorenzo
Lorenzo
 
*Studierender der Hochschule der Künste Bern, Schweizer Opernstudio
 
Chor von Theater Orchester Biel Solothurn
Sinfonie Orchester Biel Solothurn

Aufführungsdaten Biel

Fr
05.11.21
19:30
Premiere
So
07.11.21
17:00
Fr
26.11.21
19:30
So
28.11.21
17:00
Di
07.12.21
19:30
Do
09.12.21
19:30

Aufführungsdaten Solothurn

Mi
17.11.21
19:30
Premiere
Fr
19.11.21
19:30
Do
16.12.21
19:30
Sa
18.12.21
19:00
Mi
26.01.22
19:30

Auswärtige Vorstellungen

Di
23.11.21
19:30
Sa
04.12.21
19:30
Sa
15.01.22
19:30
Do
03.02.22
19:00
Sa
05.02.22
19:00
So
06.02.22
14:30
 
deutsch
français