Les Liaisons dangereuses

Antonio Vivaldi / Vanni Moretto
Schweizer Erstaufführung / Création suisse

Kurzbeschrieb

Eine brandneue Barockoper von Vivaldi! Die niederländische Gruppe OPERA2DAY bringt in Kooperation mit TOBS die «Gefährlichen Liebschaften», ein zentrales Werk der französischen Literatur des 18. Jahrhunderts auf die Opernbühne. Die schönsten Arien Vivaldis wurden dafür mit einem neuen Libretto unterlegt und mit neu komponierten Rezitativen verbunden.

Die Marquise de Merteuil und Vicomte de Valmont spielen ein gefährliches Spiel mit der Liebe: Die früheren Liebenden fühlen sich nicht an geltende moralische und sexuelle Normen gebunden und betreiben die kalkulierte erotische Verführung ihrer Opfer als Teil eines komplexen Netzes von Intrigen.

Choderlos de Laclos zeigt in seinem 1782 veröffentlichten Briefroman die Verdorbenheit der französischen Aristokratie am Vorabend der Revolution und fasziniert dabei durch raffiniert-maliziöse Einfälle und den geschickten Wechsel der Perspektiven. Zusammen mit dem sängerischen und instrumentalen Feuerwerk von Vivaldis Musik darf man sich auf ein ganz besonderes Opernerlebnis freuen.

Koproduktion mit
OPERA2DAY

Dauer: 2 Stunden 25 Minuten (mit Pause)

Zur Audio-Werkeinführung
(Keine Einführung vor Ort)

Pressestimmen

«Dem kleinen Theater am Jurasüdfuss ist erneut ein grosser Wurf gelungen, der für Furore und das Wiederentdecken von Vivaldis Opernschaffen sorgt.»
Silvia Rietz, Solothurner Zeitung, 05.04.2022

Weitere Pressestimmen

Trailer

Besetzung

Musik
Antonio Vivaldi
Libretto, Konzept, Szenario
Dramaturgie (OPERA2DAY)
 

Musikalische Leitung
Inszenierung
Bühnenbild
Kostüme
Sounddesign
Dramaturgie (TOBS)
 

Marquise de Merteuil
Vicomte de Valmont
Présidente de Tourvel
Chevalier Danceny
Cécile de Volanges

Aufführungsdaten Biel

Fr
20.05.22
19:30

Aufführungsdaten Solothurn

Fr
27.05.22
19:30
Mi
01.06.22
19:30

Auswärtige Vorstellungen

Do
28.04.22
19:30
So
01.05.22
17:00
Fr
06.05.22
20:00
Fr
13.05.22
19:30
Di
14.06.22
19:30
 
deutsch
français