Verdi per la pace

Ersatzprogramm für «Mazeppa»

Krieg und Elend auf der Bühne darzustellen ist immer ein schwieriges Unterfangen. Wenn dieser Krieg und dieses Elend nun, wie im Falle von «Mazeppa» auf der Opernbühne von der Realität eingeholt werden und in der Ukraine – wo die Oper angesiedelt ist – täglich Menschen sterben, wird es gar zum unmöglichen Unterfangen.

Stiftungsrat und Direktion TOBS haben beschlossen, die Oper «Mazeppa» durch das Friedenskonzert «Verdi per la pace» zu ersetzen.

Sinfonie Orchester Biel Solothurn

Leitung: Yannis Pouspourikas

Chorleitung: Valentin Vassilev

Mit: Michele Govi | Jordanka Milkova | Eugenia Dushina | Diego Silva | Javid Samadov | Konstantin Nazlamov | Valentin Vassilev

Chor TOBS

Dauer: 1 Stunde 40 Minuten (mit Pause)

Arien und Szenen aus «Il Trovatore» und «La Traviata»

Giuseppe Verdi: «Il Trovatore»

Coro di Zingari e Canzone Azucena
«Vedi le fosche notturne» & «Stride la vampa!»

Scena ed Aria Conte di Luna
«Il balen del suo sorriso»

Giuseppe Verdi: «La Traviata»

Scena ed Aria Alfredo
«De’ miei bollenti spiriti»

Scena e Duetto Germont e Violetta
«Pura siccome un angelo»

Scena Violetta
«Dammi tu forza, o cielo»

Scena ed Aria Germont
«Di Provenza il mar»

PAUSE

Scena e Coro delle zingarelle e di mattadori spagnuoli
«Noi siamo zingarelle»
«Di Madride noi siam mattadori»

Preludio, Scena ed Aria Violetta
«Addio del passato»

Duetto Violetta ed Alfredo
«Parigi o cara»

Finale Ultimo

 
deutsch
français