Amadeus

Peter Shaffer

Kurzbeschrieb

Der Wiener Hofkomponist Salieri hadert mit Gott: Ihm ist schlicht schleierhaft, warum ausgerechnet der infantile, obszöne Flegel Mozart zum irrlichternden Genie auserwählt wurde, während er selbst doch höchstens mit beachtlicher Begabung gesegnet ist … Dabei ist der eifrig-tugendhafte Salieri der einzige, der Mozarts überirdisches Talent, seine göttliche Begabung erkennt. Ihm ist schmerzlich bewusst, dass alles, was er selbst zu komponieren vermag, nichts ist, gemessen an den Himmelsmelodien, die dieses kichernde Wunderkind in unerschöpflichem Leichtsinn aus dem Ärmel zaubert. Ja, Salieri kennt sein Los – doch akzeptieren will er es nicht: Getrieben von grosser Kränkung und rasender Eifersucht versucht er, das junge Genie zu vernichten, um so letztlich Gott selbst und dessen Weltordnung ins finstere Herz zu treffen. Für einmal wächst der ewig Mittelmässige über sich hinaus und betreibt ein höchst perfides Spiel der Täuschung. Mit viel Geschick verhindert er Mozarts gesellschaftlichen Aufstieg und vergiftet das Leben des jungen Komponisten durch Intrige und Verrat.

«Amadeus» kam 1979 am National Theatre in London zur Uraufführung und wurde bald darauf zum mehrfach preisgekrönten Broadway-Hit. Für das Drehbuch zu Milos Formans meisterhafter Verfilmung erhielt Peter Shaffer einen Oscar, gleichzeitig machte der Film den britischen Dramatiker zu einem der bekanntesten Autoren des modernen Unterhaltungstheaters. Das faszinierende biographische Drama verbindet äusserst effektvoll Fiktion und Realität und zeigt die Rivalität der beiden so ungleichen Komponisten in ihrer ganzen abgründigen Faszination.

Zusatzvorstellungen am 10. März (Biel) / 14. und 21. März (Solothurn).

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Vorstellung vom 31. Januar 2016 um eine geschlossene Veranstaltung für die Solothurner Behörden handelt. Die Vorstellung vom 15. März 2016 ist eine geschlossene Veranstaltung für die Regiobank Solothurn AG.

Dauer
2 Stunden 45 Minuten (inkl. Pause)

Ort
Biel: Stadttheater
Solothurn: Stadttheater

Pressestimmen

«In diesem Solothurner «Amadeus» spielt, ja ist Günter Baumann Antonio Salieri. Und zwar so grandios und packend, dass man am Ende dasitzt und nur noch erschlagen und «mit trüben Augen» applaudieren kann.»
Fränzi Zwahlen-Saner, Solothurner Zeitung, 21.12.2015

Weitere Pressestimmen

Trailer

Besetzung

Inszenierung
Bühne
Kostüme
Dramaturgie
 

Antonio Salieri
Wolfgang Amadeus Mozart
Constanze Weber, seine Frau
Joseph II, Kaiser von Österreich
Graf Johann K. von Strack, Kaiserlicher Kammerherr
Graf Franz Orsini-Rosenberg, Direktor der Nationaloper
Baron van Swieten, Präfekt der Nationalbibliothek
Venticello («Lüftchen») 1
Venticello («Lüftchen») 2
Katharina Cavalieri, Salieris Schülerin
Kapellmeister Bonno

Auswärtige Vorstellungen

Mo
18.01.16
20:00
Theatergemeinde Aarau
Mi
09.03.16
20:00
Stadtsaal Zofingen
Sa
12.03.16
19:30
Kurtheater Baden
 
deutsch
français