Der Trip Rousseau

Dominique Ziegler
Deutschsprachige Erstaufführung

Kurzbeschrieb

Jean-Jacques Rousseaus Lebenswerk hat nicht nur auf die Französische Revolution und den Marxismus Einfluss genommen, sondern ebenso auf die Pädagogik, die Ethnologie und das Verständnis der Künste. Doch wie kam ein junger Genfer mit gewöhnlicher Schulbildung dazu, Autor und Denker solcher Dimensionen zu werden? Wie erklärt sich Rousseaus seltsames Verhältnis zu den Frauen und wie seine selbst gewählten Exile? Das aussergewöhnliche Leben Rousseaus wird hier Spezialist*innen wie Unbedarften zugänglich gemacht und lustvoll spielerisch erkundet.

Nach «Der Weg ins Morgenland» präsentiert TOBS mit «Der Trip Rousseau» zum zweiten Mal eine deutschsprachige Erstaufführung des preisgekrönten Autors und Regisseurs Dominique Ziegler (*1970). In der Romandie, in Frankreich, Belgien und Kanada ist der Westschweizer längst zu einer vielbeachteten Stimme des politischen Theaters geworden.

Aufgrund der Bedeutung Rousseaus für Politik und Gesellschaft bietet die Theaterpädagogik für dieses Stück auf Anfrage eine umfangreiche Vor- und Nachbereitung mit Workshops in den Schulen sowie Patenklassen an.

Deutsch von Anna Magdalena Fitzi

Mit französischen Übertiteln bei den Vorstellungen in Biel.

Werkeinführung jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Trailer

Besetzung

Inszenierung
Bühnenbild und Kostüme
Dramaturgie
 

Rousseau
Alle Frauenfiguren
Alle weiteren Männerfiguren

Aufführungsdaten Solothurn

Fr
11.09.20
19:30
Premiere
So
13.09.20
17:00
Mi
16.09.20
19:30
Sa
26.09.20
19:00
Di
13.10.20
19:30
Do
05.11.20
19:30
Fr
04.12.20
19:30

Aufführungsdaten Biel

Di
06.10.20
19:30
Premiere
Mi
28.10.20
19:30
Fr
13.11.20
19:30
Sa
21.11.20
19:00

Auswärtige Vorstellungen

Mi
09.12.20
19:30
 
deutsch
français