Faust I

Johann Wolfgang von Goethe

Kurzbeschrieb

Faust hat zwar viel studiert, aber ist zutiefst unzufrieden. Ihn dürstet nach Abenteuer und Zerstreuung. Als er auf Mephisto trifft, bietet sich ihm ein einzigartiger Deal: Mephisto erfüllt Faust alle Wünsche und Sehnsüchte, wenn er dafür nach seinem Ableben dessen Seele bekommt. So beginnt eine abenteuerliche Reise von Studentenkneipen über Hexenküchen bis hin zu ihr – Margarethe, den vermeintlichen Inbegriff allen Verlangens und Sehnens Fausts. Er beginnt der jungen Frau nachzustellen und sie mit Geschenken zu vereinnahmen. Gretchen, anfangs von dem selbstbewussten Auftreten ihres Verehrers überrumpelt, kann sich dessen Charme nicht entziehen. Doch die Verbindung mit Faust und seinem Begleiter Mephisto wird zum Spiel mit dem Feuer.
Faust ist der grosse Denker und Zweifler der europäischen Kulturgeschichte. Der Puppenspieler und Regisseur Nis Søgaard widmet sich nun Goethes Meisterwerk und möchte insbesondere die Perspektive Margarethes stärken, in deren Welt Faust und Mephisto eindringen, um jene letztendlich zerstört zurückzulassen. Erzählt wird die Geschichte dabei in einer einzigartigen Kombination aus Schauspiel, Masken- und Figurentheater.

Mit französischen Übertiteln bei den Vorstellungen in Biel.

Mit freundlicher Unterstützung
Freunde des Stadttheaters Solothurn
Elisabeth Bachtler Stiftung

Trailer

Besetzung

Inszenierung
Bühnenbild, Kostüme und Figuren
Figurenbau
Musik
Bernhard Range
Dramaturgie

Aufführungsdaten Solothurn

Fr
22.01.21
19:30
Premiere
 
Di
26.01.21
19:30
 
So
07.02.21
17:00
Mi
17.02.21
19:30
Fr
19.02.21
19:30
Do
11.03.21
19:30
Sa
13.03.21
19:00

Aufführungsdaten Biel

Do
28.01.21
19:30
Premiere
Mi
10.02.21
19:30
Di
23.02.21
19:30
Fr
26.02.21
19:30
Sa
06.03.21
19:00

Auswärtige Vorstellung

Do
25.03.21
19:30
 
deutsch
français