Silver Boom

Anna Anderegg

Kurzbeschrieb

Der Jubel verbirgt sich manchmal in den winzigsten Details, wie das Rauschen eines Flügelschlags, welches das urbane Gefüge dumpf durchdringt. Mit «Silver Boom» erhält die diskrete Erscheinung des Tanzes im öffentlichen Raum einen Namen. Am Rande unserer Wahrnehmung in den Winkeln und Gässchen – in einer der Armbewegung gewidmeten Zeit – enthüllt dieses Werk die manchmal verborgene Präsenz von Körpern, die im Fluss unserer Stadtlandschaften verschwimmen. Der Blick fliegt hierhin und dorthin und verweilt dann. Auf den Urknall folgt die Expansion des Universums. Die Verlangsamung der Zeit, durch die einer Begegnung geschenkten Achtsamkeit, erschafft Welten. Die erhöhte Aufmerksamkeit für Details, lässt die Körper verdichtet erscheinen.

«Silver Boom» explodiert und setzt sich fest. Mit diesen «Eroberungen» schaffen die Ausführenden Platz für die in Besitz genommenen Räume im Herzen der Bieler Altstadt. Durch das Gehen stechen uns gewisse Bilder wie Projektile ins Auge. Erst im kollektiven Jubel und Rausch erinnern uns gewisse kinästhetische Sinnesempfindungen daran, dass wir integraler Teil des nunmehr erkannten Unsichtbaren sind.

Koproduktion mit
Teatri ODA, Pristina
HAPU Fest, Pristina
Bildstörung, Detmold
Kulturhangar 21, Detmold
L'Abattoir, Chalon-sur-Saône
Festival Chalons dans la Rue, Chalon-sur-Saône

Ort
Burgplatz Biel

Besetzung

Choreographie
Anna Anderegg
Bühnenbild
Milica Slacanin
Kostüme
Hana Zeqa
Sounddesign
Marco Barotti
 

Expert*innen-Mitglieder von «occupation body city»

Aufführungsdaten Biel

Sa
29.05.21
17:00
 
So
30.05.21
17:00
 
 
deutsch
français