Auszeichnungen TOBS

Studiopreis der Götz Friedrich-Stiftung für Anna Drescher

Anna Drescher wurde für ihre Inszenierung der TOBS-Produktion «Weisse Rose» mit dem Studio-Preis der Götz Friedrich-Stiftung ausgezeichnet.

Die Götz-Friedrich-Stiftung würdigt und fördert herausragende Leistungen im Bereich der Musiktheaterregie, der mit 2500 € dotierte Studiopreis wird jährlich für die Beste Regie im Bereich experimentelles Musiktheater, Kindermusiktheater oder Kammeroper vergeben. Die Preisverleihung findet am 02. November 2017 in Berlin statt.


«Weisse Rose» Beste Produktion des Armel Opera Festival

Unsere Produktion der Kammeroper «Weisse Rose» von Udo Zimmermann (Musikalische Leitung: Kaspar Zehnder / Regie: Anna Drescher) wurde zur Besten Produktion des diesjährigen Armel Opera Festivals gekürt.

Das Armel Opera Festival fand heuer zum 10. Mal in Budapest und Wien statt, ein spezieller Fokus des Festivals liegt auf der Präsentation selten gespielter und zeitgenössischer Opern. Theater Orchester Biel Solothurn ist regelmässiger Gast des Festivals und zeigte am vergangenen Freitag 30. Juni im MuTh Wien «Weisse Rose». Die Produktion wurde von der Jury am Dienstag 04. Juli während der «Jubilee Awards Ceremony» in Budapest zur Legjobb produkció, also zur Besten Produktion des Festivals gekürt.


NachSpielPreis beim Heidelberger Stückemarkt für «Der Chinese»

Unsere Schauspielproduktion «Der Chinese» wurde am 07. Mai 2017 mit dem NachSpielPreis des Heidelberger Stückemarkts ausgezeichnet wurde. Jurorin des Preises war die Theaterkritikerin Mounia Meiborg; die Kulturjournalistin Barbara Behrendt wählte als Kuratorin die nominierten Inszenierungen aus.

Diese Auszeichnung ist verbunden mit einer Gastspieleinladung zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater Berlin, unsere Produktion «Der Chinese» in der Inszenierung von Max Merker wird 2018 im dortigen Rahmenprogramm gezeigt werden.

Weitere Anwärter auf den NachSpielPreis waren das Staatstheater Karlsruhe und das Burgtheater Wien.

 
deutsch
français