Portrait
 
 

Team

Benjamin Pionnier

Benjamin Pionnier studierte Klavier bei Brigitte ENGERER und anschliessend Dirigieren in Frankreich und Grossbritannien. Zunächst war er Gesangsdirigent und Assistent von berühmten Dirigenten wie James Levine an der Metropolitan Opera und der Carnegie Hall. Seit mehr als 15 Jahren dirigiert er auf den grössten internationalen Bühnen: Bolschoi in Moskau, Teatro Massimo in Palermo, aber auch in Shanghai, Buenos Aires, Hongkong, Seoul, Singapur und auf zahlreichen französischen und europäischen Bühnen.
Er ist besonders in der französischen und italienischen Oper gefragt und verfügt über ein sehr umfangreiches Opernrepertoire, das auch slawische und deutsche Opern umfasst. Sein Dirigat wurde für «Capriccio» / Strauss, «Ein Sommernachtstraum» / Britten, «Andrea Chénier» / Giordano, «Così fan tutte» oder «Lakmé» hoch gelobt. Die Fachpresse zeichnete seine Uraufführung von Offenbachs «Fées du Rhin» im Jahr 2018 aus.
Im symphonischen Bereich dirigiert er zahlreiche französische Orchester. Er ist regelmässig Gast in der Moskauer Philharmonie. Was das Repertoire betrifft, verlässt er gerne die ausgetretenen Pfade, mischt das Repertoire mit Raritäten und öffnet das Konzert für andere Künste und Musikstile.
Er war künstlerischer Berater für die Oper von Nizza, dann GMD und Direktor der slowenischen Nationaloper (Maribor). Anschliessend leitete er die Oper von Tours, die dank ihm das Label Théâtre Lyrique d'Intérêt National erhielt.
Benjamin Pionnier ist Ritter des Ordens der Künste und der Literatur.

Saison 2018/19

Les fées du Rhin / Die Rheinnixen

Musikalische Leitung

Saison 2022/23


Tancredi

Musikalische Leitung