Portrait
 
 

Team

Marcus Mislin

Wurde 1951 in Basel geboren und erhielt seine Ausbildung an der Schauspielakademie in Zürich. Zwischen 1975 und 1980 studierte er Filmgeschichte am San Francisco Art Institute. Von 1988-1996 war er festes Ensemblemitglied am Theater Basel. Danach arbeitete er als freier Schauspieler und Regisseur u.a. am Maxim Gorki Theater und am Deutschen Theater in Berlin, an der Städtischen Bühnen Freiburg, am Staatstheater Stuttgart, am Schauspielhaus Graz sowie am Schauspielhaus Zürich. Dabei war er u.a. zu sehen als Helmer in Ibsens «Nora», als Brack in «Hedda Gabler», als Stauffacher in Schillers «Wilhelm Tell» und Agamemnon in Sophokles' «Aias» (beide in der Regie von Frank Castorf) sowie in Christoph Marthalers Projekten «Wenn das Alpenhirn sich rötet...», «Kopp», «Stägeli uf und ab...» und «Prohelvetia».

Zuletzt war Marcus Mislin festes Ensemblemitglied sowie Regisseur am Staatstheater Mainz, wo er u.a. in «Andorra» von Max Frisch und Albert Camus' «Die Gerechten» zu sehen war und «Alte Meister» nach Thomas Bernhard, «Biedermann und die Brandstifter», «Warten auf Godot» sowie «Kalldewey-Farce» von Botho Strauss inszenierte.

Bei Theater Orchester Biel Solothurn war Marcus Mislin 2014 im Einmannstück «Du bist meine Mutter» zu sehen.

Saison 2017/18

Das heilige Experiment

Lorenzo Querini