Portrait
 
 

Team

Erzsébet Barnácz
1. Violine

Erzsébet Barnácz wurde im ungarischen Szeged in eine Musikerfamilie geboren und begann im Alter von vier Jahren in ihrer Heimatstadt mit dem Geigenspiel. Im Jahr 2001 erwarb sie ihr Violindiplom bei Eszter Perényi an der Franz-Liszt-Musikakademie in Budapest mit der Note «ausgezeichnet», während sie zwei Jahre lang Unterricht bei Tibor Varga an der Ecole supérieure de musique de Sion nahm. Von 2002 bis 2005 setzte sie ihre Ausbildung mit einem Solistendiplom am Conservatoire de Musique de Genève bei Marie-Annick Nicolas und Gábor Takács-Nagy fort. Erzsébet Barnácz gewann während ihres Studiums zahlreiche Preise, darunter den Bartòk-Violinwettbewerb in Semmering, den Jenö-Hubay-Wettbewerb in Budapest und den ARTISJUS-Preis für die Präsentation zeitgenössischer ungarischer Musik. Sie tritt als Solistin mit dem Philharmonischen Orchester Györ und dem Ungarischen Kammerorchester Virtuosi auf. Seit 2002 hat Erzsébet Barnácz mehr als 100 Konzerte in mehreren Ländern gegeben und unterrichtet Privatschüler*innen im Fach Violine. Seit 2004 ist sie Erste Violine Tutti im Sinfonie Orchester Biel Solothurn.