Portrait
 
 

Team

Nadège Rochat

Nadège Rochat, 1991 in Genf geboren, ist seit ihrem Debütkonzert im Berliner Konzerthaus 2010 mit ihren vielfältigen und originellen Programmen regelmässig in verschiedenen europäischen Konzertsälen zu Gast, 2012 folgte das Debüt an der Carnegie Hall in New York.

Als Solistin konzertierte sie mit der Weimarer Staatskapelle unter Luis Gomez, mit den Dortmunder Philharmonikern unter Jac van Steen, mit dem Amadeus Chamber Orchestra of Polish Radio unter Agnes Duczmal, dem Kammerorchester Genf unter Arie van Beek und dem Orchestre des Pays de Savoie unter Nicolas Chalvin. Ihre Konzerte werden regelmässig vom WDR, vom BR, vom Radio Suisse Romande oder von France Musique gesendet, ihre erste CD-Einspielung erschien 2012 beim Label ARS. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so mit dem May Muckle Cello Prize der Royal Academy of Music London.

Nadège Rochats Instrument, ein Stradivarius «Ex-Vatican» aus dem Jahr 1703, wird ihr von der Akademie der schönen Künste Florenz zur Verfügung gestellt.

Saison 2021/22

9. Sinfoniekonzert