Portrait
 
 

Team

Alexander Paley

Alexander Paley ist in Chisinau geboren und gewann mit 16 Jahren den Nationalen Musikwettbewerb in seiner Heimat Moldawien. Danach studierte er in Moskau und war Preisträger zahlreicher bedeutender Wettbewerbe. Als Solist spielte er u.a. am Théâtre des Champs-Elysées, in der Carnegie Hall New York, im Concertgebouw Amsterdam, im Kennedy-Center Washington und mit dem Orchestre National de France. Zu den bekanntesten Pianisten der USA zählend musiziert Paley regelmässig mit den Orchestern von Chicago, Washington, Saint-Louis, San Diego, Seattle, Los Angeles und New York. Seine Diskographie deckt ein breites Repertoire ab, so die gesamten Klavierwerke von Balakirev, Werke von Skrajabin, Weber, Chopin, Rachmaninov, Liszt und Beethoven, die Weltersteinspielung des Klavierkonzerts von Giovanni Sgambati, die Klavierkonzerte Nr. 2 und Nr. 4 von Anton Rubinstein, die Goldbergvariationen sowie das Wohltemperierte Klavier von Johann Sebastian Bach. Seine neuesten Einspielungen enthalten die gesammelten Cembalowerke von Rameau sowie eine Sammlung von Werken Tschaikowskys wie die grosse G-Dur-Sonate, die Klavierkonzerte sowie die Jahreszeiten.

Saison 2019/20

2. Sinfoniekonzert