Team

Vladyslava Luchenko
1. Violine (Konzertmeisterin)

Die aus der Ukraine stammende Vladyslava Luchenko erhielt bereits im Alter von 5 Jahren Klavier-und Geigenunterricht. Nachdem sie einen ersten Preis bei einem internationalen Wettbewerb gewonnen hatte, debütierte sie mit 11 Jahren als Solistin in der Kiewer Philharmonie, zahlreiche Konzerttourneen in ihrer Heimat, aber auch in der Schweiz, Spanien, Polen und in Russland folgten. 2006 wurde sie in die Klasse von Professor Zakhar Bron an der Zürcher Hochschule der Künste aufgenommen. In den folgenden Jahren war sie Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe, so gewann sie 2010 den Rahn-Musikpreis, der ihr Konzerte mit dem Luzerner Sinfonieorchester und in der Tonhalle Zürich ermöglichte. Ab 2012 setzte sie ihre Ausbildung bei Professor Stephan Picard an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin fort. In den Jahren 2014-18 war sie im Artist Diplom Programm der «Queen Elizabeth Music Chapel» in Belgien unter der Leitung von Augustin Dumay und spielte seitdem mit zahlreichen Orchestern in Europa, Asien und Amerika. Auch als Kammermusikerin ist Vladyslava ein gern gesehener Gast bei zahlreichen Festivals. Zuletzt gewann sie den «Rotary Excellence Preis Lugano» und machte CD-Einspielungen von Lalo und Ysaÿe für das Label «Alpha/Outhere» sowie eine CD-Aufnahme «Progetto Italiano» bei Claves Records.

Seit 2018 ist Vladyslava Luchenko erste Konzertmeisterin des Sinfonie Orchesters Biel/Solothurn. Sie spielt eine «Francesco Gobetti»-Violine von 1710, die Ihr als Leihgabe aus einer privaten Kollektion zur Verfügung gestellt wird.

Saison 2018/19

2. Sinfoniekonzert

Saison 2019/20

7. Sinfoniekonzert

8. Sinfoniekonzert

 

 

 

 
deutsch
français