Portrait
 
 

Team

Xavier de Maistre

Xavier de Maistre gehört zu jener Elite von Solokünstlern, denen es gelingt, die Grenzen des auf ihrem Instrument Möglichen immer wieder neu zu definieren. Er konzertiert weltweit in den bedeutendsten Konzerthäusern. Er tritt mit führenden Orchestern auf und arbeitet mit Dirigenten wie Bertrand de Billy, Lionel Bringuier, Daniele Gatti, Mirga Gražinytė-Tyla, Daniel Harding, Kristjan Järvi, Philippe Jordan, Riccardo Muti, Andrés Orozco-Estrada, André Previn, Sir Simon Rattle und Yuri Temirkanov. Er ist gern gesehener Gast bei internationalen Musikfestivals. Solorezitale, Duoabende und Kammermusik mit Musikerkollegen wie Diana Damrau, Rolando Villazon, Baiba Skride, Antoine Tamestit und Daniel Müller-Schott komplettieren sein künstlerisches Schaffen. In Toulon (Frankreich) geboren, wurde er Mitglied der Wiener Philharmoniker mit nur 24 Jahren und als erster französischer Musiker. 2010 verliess er das Orchester wieder, um sich ausschliesslich seiner Solokarriere zu widmen. Seit 2001 ist er Professor an der Musikhochschule Hamburg. Er spielt eine Harfe von Lyon & Healy.

Saison 2020/21

10. Sinfoniekonzert