Portrait
 
 

Team

Mariia Alkhovic

Mariia Alkhovik wurde in Sankt-Petersburg, Russland, geboren und spielte 12 Jahre lang Geige, bevor sie ihr Gesangsstudium am St. Petersburger Rimski-Korsakow-Konservatorium begann. In ihrem 5. Studienjahr verbrachte sie ein Jahr an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (Prof. Elena Pankratova). Seit September 2021 ist sie Mitglied des Schweizer Opernstudios an der Hochschule der Künste Bern (Prof. Malin Hartelius).
Mariia Alkhovik sang ihre erste grosse Rolle, Mademoiselle Silberklang, in «Der Schauspieldirektor» am Opern- und Ballettkonservatorium im Alter von 20 Jahren. Sie hat dort mehrere Rollen gesungen, die wichtigsten waren Blanche («Dialogues des Carmélites», Poulenc), Nanetta («Falstaff», Verdi), Despina («Così fan tutte», Mozart). Im Juli 2021 gab Mariia ihr Debüt in der Rolle der Pamina in «Die Zauberflöte» von Mozart beim internationalen Festival «OperaFest» in Kandersteg, Schweiz (Berliner Opernakademie). Im Sommer 2022 nahm sie am Verbier Festival als Mitglied der Akademie «Atelier Lyrique» teil.
Mariia Alkhovik gewann Preise bei verschiedenen Gesangswettbewerben, die wichtigsten sind der Grand Prix beim 8. Internationalen George Enesco Wettbewerb (Paris, 2021), der erste Preis beim IX. Internationalen Liedwettbewerb (St. Petersburg, 2020), das Ehrendiplom des VII. Internationalen Jean Sibelius Wettbewerbs (Finnland, Turku, 2018) und viele andere.