Portrait
 
 

Team

Jordanka Milkova

Die Mezzosopranistin Jordanka Milkova schloss ihre Gesangsausbildung an der Musikakademie in Sofia ab. Mit Auszeichnung absolvierte sie anschliessend das Schweizerische Opernstudio an der Hochschule der Künste Bern. Nach dem Studium war sie Ensemblemitglied am Theater Orchester Biel Solothurn, am Stadttheaters Pforzheim und am Staatstheater Nürnberg. Engagements führten sie u. a. an die Tonhalle Zürich, das KKL Luzern, die Nationaloper Sofia, das Aalto Theater Essen, das Theater Basel, das Teatro Comunale di Ferrara, das Mikhailovsky Theater in St. Petersburg, das Stadttheater Bern, das Hong Kong Arts Festival, und an die Internationalen Maifestspiele in Wiesbaden. Zu ihrem breiten Repertoire gehören Rollen wie Ortrud, Venus, Carmen, Dalila, Eboli, Amneris, Ulrica, Marfa, Klythamnestra, Jezibaba, Fremde Fürstin, Nicklausse, Ascanio, der Komponist, Annio, Hänsel, Fenena, Suzuki, Maddalena, Dorabella, Erda und viele andere. Die Fachzeitschrift «Opernwelt» nominierte sie als «beste Nachwuchskünstlerin». In der Saison 2021/22 gibt sie in Wiesbaden ihr Rollendebüt als Azucena in Verdis «Il Trovatore», übernimmt in Bern die Rolle der Eboli in Verdis «Don Carlos» und gibt mit der Titelrolle in Bizet’s «Carmen» ihr Hausdebüt an der Semperoper Dresden.