Team

Paweł Ślusarz

Der Bass Paweł Ślusarz ist Diplomierter der Karol-Szymanowski- Musikakademie in Kattowitz in Polen (Masterabschluss an der Fakultät für Gesang und Theater in der Klasse von Tadeusz Leśniczak) sowie des Fryderyk Chopin Konservatorium in Warschau (künstlerisches Praktikum an der Fakultät für Oper in der Klasse von Ewa Iżykowska-Lipińska). Seit der Spielzeit 2018/2019 ist er Mitglied des Schweizer Opernstudios in der Klasse von Christian Hilz. Er sang Solopartien in mehreren Opern, darunter «La Serva Padrona» (G.B. Pergolesi), «Die Zauberflöte» (W.A. Mozart), «Ubu Rex» (K. Penderecki) auf den Bühnen der Schlesischen und Wroclawischen Oper. Während der Saison 2018/2019 trat er in einer Solo-Rolle in der zeitgenössischen Oper «Lady Sarashina» (P. Eötvös) im Bellinzona Teatro Sociale auf und spielte die Rollen von Sarastro und Sprecher in der Oper «Die Zauberflöte» während der «Berlin Opera Academy 2019». Seine ersten Schritte auf der TOBS-Bühne machte er als Buonafede in der Produktion des Schweizer Opernstudios: «Il Mondo della della Luna» (N. Piccinni).

Er hat mit vielen Dirigenten zusammengearbeitet, darunter auch mit Franco Trinca, Lennart Dohms, Francesco Bottigliero und Jurek Dybał. In verschiedenen Opern-Meisterkursen hat er seine Stimme perfektioniert mit Pädagogen wie Rudolf Piernay, Michael Volle, Robert Holzer, Helena Łazarska, Stefania Toczyska, Marek Rzepka, Aleksandr Vovk, Capucine Chiaudani. Er erhielt den Sonderpreis der Kunstagentur «Fondation pour la musique et l’art MMG» beim Internationalen Opernwettbewerb «Viva Calisia». In der Spielzeit 2018/2019 nahm er an verschiedenen Projekten des Schweizer Opernstudios teil, wie «Die Zauberflöte», «Opernskizzen 2019».

Ausserdem interessiert er sich auch für Fremdsprachen – er hat einen Abschluss der Schlesischen Universität (Philologische Fakultät: Angewandte Sprachen: Französisch und Englisch mit einem Übersetzungs- und Business-Sprachprogramm).

Saison 2019/20

La fille du régiment

Hortensius

 

 

 

 
deutsch
français