Portrait
 
 

Team

Matthias Kass

1998 beginnt er mit dem Tanz an der John-Cranko-Schule in Stuttgart. 2006 schliesst er seine Ausbildung ab und konzentriert sich auf das Erlernen neuer Tanz-Techniken an der Palucca-Schule in Dresden. Seine berufliche Laufbahn beginnt 2007 am Theater Magdeburg. 2010 geht er ans Hessische Staatstheater Wiesbaden unter der Leitung von Stefan Thoss. Er arbeitet mit zahlreichen Choreograph*innen zusammen: Rui Horta, Sylvia Camarda, Jiri Bubenicek, Monica Runde, Robert North und Mehdi Walerski. 2011 wird er von Akram Khan für die Teilnahme an der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele 2012 in London gecastet. Als Choreograph beginnt er 2009. Beim «Tanzfest Frei/Stil» in Magdeburg organisiert er eine Produktion der Tanzimprovisation. Bei dieser Gelegenheit entwickelt er «3three», ein Stück, für das er auch die Musik komponiert. 2010 stellt er «Dependance» mit der Musik von Alfred Schnittke beim Internationalen Tanzfestival «Interdans» in Belgien vor. Seine Choreographie «Phenomena» wurde in der Saison 2011/12 mehrfach am Staatstheater Wiesbaden aufgeführt, ebenso 2011 am Festival «Interdans». «Unknowing» ist ein Stück von Matthias Kass, das während der Residenz namens «Think Big» entstand und 2013 vom Tanztheater International Festival in Hannover produziert wurde. 2011 gründen Matthias Kass und Clément Bugnon die company Idem.