Team

Susannah Haberfeld

Susannah Haberfeld begann ihre musikalische Karriere mit ihrer Ausbildung am Royal Northern College of Music in Manchester, es folgte danach das Opernstudio Biel und die Accadémie d’Européen d’Aix-en-Provence. Grossbritannien, Irland, Frankreich, Österreich, Deutschland, Italien, Finnland, Israel und die Schweiz waren Haltepunkte ihres musikalischen Weges.

Susannah Haberfeld hat im Laufe ihrer Karriere mit höchst anspruchsvollen Regisseuren und Dirigenten zusammengearbeitet, unter anderem Peter Brook, Claudio Abbado, Daniel Harding, Patrice Chérau, Pierre Boulez, Cihan Inan, Hendrik Müller, Barbara Rucha, Yoshi Oida, Esa Pekka-Salonen, Frank Hilbrich, Dieter Kaegi, Omri Nitzan und David Stern.

Einige wichtige Werke, in denen sie sich eingebracht hat: «Die heilige Johanna der Schlachthöfe» (ensemb!e Theater Bern, Luxemburg, Biel/Solothurn), «Die Zauberflöte» (Rouen, Caen, Padua und Lissabon), «Black Tell» (Expo.02, Schweiz), «Die Fledermaus» (Luzern), «Samson et Dalilah» (Berliner Philharmonie), «Aus einem Totenhaus» (Wiener Festwochen, Mailänder Scala), «Le nozze di Figaro», «Eugen Onegin» (Halle), «Peter Grimes» (Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf), «Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny» (Oper Tel Aviv) «Sara und ihre Männer», «Die Geburt des Täufers» (Carrintischer Sommer, Ossiach), «Le comte Ory» und «Gianni Schicchi» (Theater Orchester Biel Solothurn).

Sie hat das Executive Master of Arts Administration Studium an der Universität Zürich 2013 abgeschlossen und leitet neben ihrer Opern- und Konzertkarriere verschiedene Baby- und Kinderkonzerte, hat ein eigenes Musikensemble sowie diverse Kulturmanagement-Projekte.

Photo: Thomas Enzeroth

Saison 2018/19

Concerts bébé

Médiatrice

Les fées du Rhin / Die Rheinnixen

Hedwig

 
deutsch
fran