Team

Dimitri Stapfer

Geboren 1988 in Olten, war er bereits mit 13 Jahren für zwei Saisons mit dem Zirkus Chnopf auf Schweizer Tournee. 2009 begann er das Schauspielstudium an der ZHdK, das er im Sommer 2014 mit dem Master abschloss. Während seiner Studienzeit spielte er u.a. in der Regie von Herbert Fritsch am Theater Rote Fabrik in «Ibsen die Sau». Mit seinem Jahrgang gewann er am Theatertreffen der deutschsprachigen Schauspielschulen den Ensemblepreis für die Inszenierung « Bluthochzeit» (Regie: Martina Eitner-Aechpong). In der Spielzeit 2013/14 spielte Dimitri Stapfer im Ensemble des Schauspielhaus Zürich. 2014/15 gastierte er im Theater Neumarkt und im Schauspielhaus Zürich. Engagements am Theater St. Gallen, u. a. als Hamlet, folgten. Vielfacher Gast am TOBS war er hier zuletzt in «Der Menschenfeind» und «Amadeus» zu sehen.
Zurzeit ist er auf Tournee mit dem Club Theater «A LOVELY PIECE OF SHIT», welches Dimitri Stapfer zusammen mit dem Kollektiv Extraleben schrieb und inszenierte.

Im Kinofilm «LEFT FOOT, RIGHT FOOT» von Germinal Roaux spielte er die Rolle des autistischen Mika, für die er 2014 den Schweizer Filmpreis «Quartz» für die beste Nebenrolle erhalten hat. Darüber hinaus war er in weiteren Kinofilmen, zuletzt der mit dem Basler Filmpreis 2018 ausgezeichnete Film «Sohn meines Vaters», und in Fernsehproduktionen (u. a. «Tatort») zu sehen.

 
deutsch