Team

Patricia Marchon-Benichou

Patricia Marchon-Benichou bildet sich zurzeit bei der Opernsängerin Yvonne Naef an der Zürcher Hochschule der Künste im Nachdiplomstudium in Gesang Klassik Performance weiter. Seit mehreren Jahren arbeitet sie neben ihrer Tätigkeit als Klavierlehrerin an der Musikschule Konservatorium Zürich mit Leidenschaft als Sängerin (Mezzosopran). Als Solistin hatte sie etwa die Altpartie in Vivaldis «Gloria 589», Rossinis «Petite Messe solennelle» oder als Sopran 2 Bachs «h-Moll-Messe» gesungen. 

Ihr Interesse am klassischen Gesangsrepertoire ist breitgefächert. So singt sie oft im Rahmen von Kirchenkonzerten Oratorienarien vom Barock bis zur Moderne und war in Opernprojekten zu hören. Sie widmet sich ebenfalls gerne dem Lied und tritt gemeinsam mit ihrem Ehemann Francis Benichou in Rezitals auf. Auch als Mitglied von Ensembles (u. a. Zürcher Singakademie, Vokalensemble Liebfrauen Zürich, Bach Ensemble Zürich) war sie zu hören.

Nach ihrem Abschluss an der Universität Freiburg 2007 belegte Patricia Marchon-Benichou parallel zu ihrer Arbeit als Sekundarlehrerin und zu ihrem Zweitstudium in Klavier an der Haute Ecole de Musique de Lausanne/Fribourg (Master Pädagogik) Gesangsstunden. 2012 folgte am Konservatorium Fribourg bei Marie-Françoise Schuwey ein Zertifikat in Gesang und im Anschluss daran Unterricht bei Sylvia Giepmans, Mezzosopran. Patricia Marchon war Teilnehmerin der Akademie Belcanto am Rossini-Festival Bad Wildbad (D), wo sie wichtige Impulse von Lorenzo Regazzo erhielt.

Daraufhin bildete sie sich während drei Jahren bei Valentin J. Gloor fort, bei dem sie einen Schwerpunkt auf das Oratorium und das Lied setzte. Derzeit unterrichtet sie parallel zu ihrem Nachdiplomstudium bei Yvonne Naef weiterhin an Musikschule Konservatorium Zürich und ist konzerttätig.

Saison 2018/19

2e Concert de musique de chambre

 
deutsch
fran