Team

Christiane Tambosi-Boesiger
Dramaturgie opéra et concerts

Christiane Tambosi-Boesiger begann ihre Bühnenlaufbahn bereits während ihres Klavierstudiums an den Stadttheatern ihrer Heimatstadt Luzern und Biel. Nach dem Opernstudio der Bayerischen Staatsoper und ersten Fest-Engagements an der Wiener Volksoper und dem Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz folgten internationale Gastspiele an Opernhäusern und Festivals. Zu den wichtigsten Rollen ihres vielseitigen Repertoires zählen u.a. Alban Bergs Lulu und die Wozzeck-Marie sowie Schönbergs «Pierrot Lunaire», weiters alle grossen Frauenfiguren Mozarts, dazu Belcanto-Partien wie Donizettis Lucia di Lammermoor und Maria Stuarda oder Verdis Traviata. Neben dem klassischen Gesang gilt ihre grosse Leidenschaft auch dem Sprechtheater, dem Kabarett, dem Chanson und dem Argentinischen Tango. Künstlerisch wichtige Begegnungen sind Dirigenten wie Yehudi Menuhin, Dietfried Bernet, Michael Gielen, Dennis Russell Davies, Franz Welser-Moest, Vladimir Ashkenazy, John Axelrod, Peter Schneider, sowie die Regisseure Marco Arturo Marelli, Harry Kupfer, Peter Konwitschny und Olivier Tambosi.

Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit absolvierte sie den Studiengang EMAA an der Universität Zürich und ist seit der Spielzeit 2018/19 als Dramaturgin für Musiktheater und Konzert am Theater Orchester Biel Solothurn tätig.

 
deutsch
fran