Team

Radoslava Vorgić

Die serbische Sopranistin Radoslava Vorgić schloss ihr Studium in Serbien bei prof. Milica Stojadinović sowie ihr Master- und Konzertexamen bei Prof. Claudia Eder an der Hochschule für Musik in Mainz ab.

Sie ist Preisträgerin beim Gesangswettbewerb Kammeroper Schloss Rheinsberg, IBLA Grand Prize - Sonderpreis für Händel in Italien, Internationalen Meistersingerkurs in Neustadt an der Weinstraße und des Barockwettbewerb TAMIS in Saarbrücken. Stipendiatin der Walter-Kaminsky Stiftung, der Stiftung für junge Talente der Republik Serbien, der Stiftung Melanija Bugarinović und ihre Tochter Mirjana Kalinović Kalin.

Radoslava Vorgić begann ihre Karriere als Mitglied des Jungen Ensemble am Staatstheater Mainz, seit 2015 ist sie Gastsolistin am Staatstheater Wiesbaden und Ensemblemitglied in der Neuen Belgrader Opern (Serbien). Hier sang sie u. a. Giuditta («La Giuditta» von A. Scarlatti), Ninfa und Proserpina («Orfeo» von Monteverdi), Maria Bellacanta (Kinderoper «Hexe Hillary geht in die Oper»), Susanna («Le nozze di Figaro»), Lucia («The Rape of Lucretia»), Armida («Rinaldo»), Angelica («Orlando») und Flaminia («Il mondo della luna»). Sie arbeitet u.a. mit der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Jugendorchester ODEON, dem Neumeyer Consort, dem New Trinity Baroque sowie mit dem Ensemble Sarband. Wichtige musikalische Impulse erhielt sie durch Meisterkurse bei Emma Kirkby, Andreas Scholl, Marijana Mijanovic, Ton Koopman, Cheryl Studer, Friedemann Röhlig, Predrag Gosta, Janice Alder, Gerd Uecker u.a.

Saison 2017/18

Mitridate, re di Ponto

Aspasia

 

 

 
deutsch
fran