Portrait
 
 

Team

Leonora Gaitanou

Die griechische Mezzosopranistin Leonora Gaitanou wurde in eine musikalische Familie hineingeboren. Ihre Ausbildung umfasste Studien in Klavier, Violoncello und Schauspiel in Griechenland, wo sie auch als professionelle Schauspielerin in altgriechischen Theatern auftrat. Ihr Gesangsdiplom mit Auszeichnung und erstem Preis für herausragende Leistungen erhielt sie in Athen, anschliessend setzte sie ihr Gesangsstudium in Amsterdam bei Don Marrazzo und Margreet Honig fort. 2017-18 war sie Mitglied des Griechischen Nationalopertudio, wo sie Rollen wie Idamante («Idomeneo»), Frugola («Il Tabarro») und La Badessa («Suor Angelica»), Cherubino in «Le Nozze di Figaro» sowie die Gräfin Ceprano in «Rigoletto» sang. Ab 2019 ist sie Mitglied des Schweizer Opernstudios in der Klasse von Tanja Ariane Baumgartner. Als Solistin hat sie mit Dirigenten wie Franco Trinca, Graziella Contratto, Mladen Tarbuk und mit Regisseuren wie Matthias Behrends, Maria Gyparaki, Nikos Petropoulos gearbeitet. Zu künftigen Engagements gehören unter anderem Wellgunde («Das Rheingold») am Schweizer Opernstudio.

Saison 2020/21

L'italiana in Algeri

Zulma