Jacqueline Schnyder

TOBS Portrait Jacqueline Schnyder

Biografie

Jacqueline Schnyder wurde 1985 geboren und wuchs in Interlaken und Bern auf. Bereits in ihrer frühen Jugendzeit hat sie ihre Leidenschaft fürs Theater entdeckt. Sie spielte im Jugendclub des Schlachthaus Theater Bern, wo sie später auch als freie Mitarbeiterin tätig war. Seit 2010 ist sie hauptberuflich in der Kulturbranche tätig. Sie war Produktionsleiterin der freien Theaterszene Berns, Co-Geschäftsleiterin vom Berner Jazz Club BeJazz und realisierte immer wieder eigene kulturelle Projekte unter anderem mit dem Kollektiv RAST (Kurzweg – eine Zwischennutzung, CKSTER Hacking Festival, Festivalzentrum Wifag für AUAWIRLEBEN). Seit 2013 arbeitet sie im Kulturbüro Bern (seit 2018 in der Co-Leitung), welches Kulturschaffenden erschwingliche Dienstleistungen für die Kulturproduktion ermöglicht. Gleichzeitig hat sie in den letzten Jahren für das Berner Generationenhaus, das Buskers Bern, das Projekt Hommage 2021 und als freie Veranstalterin gearbeitet. Im September 2021 schloss sie den CAS Kulturmanagement in Lenzburg ab.

Aktuelle Produktionen mit Jacqueline Schnyder