Auszeichnungen Ensemble

«Prix Swissperform» der Solothurner Filmage für Dimitri Stapfer

Der Schauspieler Dimitri Stapfer wurde am 24. Januar 2021 mit dem «Prix Swissperform» der 56. Solothurner Filmtage ausgezeichnet. Seit 2001 ehrt der Preis der Verwertungsgesellschaft Swissperform Schauspielerinnen und Schauspieler in Fernsehproduktionen, jeder der vier Preise ist mit CHF 10'000.- dotiert. Dimitri Stapfer durfte die Auszeichnung für seine Hauptrolle in der Serie «Frieden» entgegen: Er überzeugte die Jury als Ermittler Egon Leutenegger durch seine eindrückliche physische Präsenz, welche immer wieder eine innere Verletzlichkeit durchscheinen lässt – eine Figur, die man förmlich riechen kann.

Schon als Jugendlicher machte der gebürtige Oltner Dimitri Stapfer seine erste Theatererfahrungen im Jugendclub von Theater Orchester Biel Solothurn. Während und nach seinem Studium ist er regelmässig als Gast bei TOBS zu sehen. Aktuell steht er als Romeo auf den Bühnen in Solothurn und Biel - die Produktion wird nach mehreren Corona-Unterbrüche voraussichtlich im Frühjahr 2021 wieder aufgenommen.


«Aufmunterungspreis» der Armin Ziegler-Stiftung für Tatjana Sebben

Tatjana Sebben, Mitglied im TOBS-Schauspielensemble, ist Preisträgerin des «Aufmunterungspreis» 2019 der Armin Ziegler-Stiftung.

Die vom Stifter «Aufmunterungspreis» genannte Auszeichnung von hervorragenden Schweizer Nachwuchskräften im deutschsprachigen Raum findet alle zwei bis drei Jahre statt. Mit dieser Preisverleihung sollen die Nachwuchskräfte für ihre besondere Leistungen in grösseren Rollen ausgezeichnet und ermutigt werden.


Fachpreis Theater für Katharina Rupp

TOBS-Schauspieldirektorin Katharina Rupp erhält den Solothurner Fachpreis für Theater 2016 zugesprochen. Der Preis ist mit CHF 10'000 dotiert und wird vom Regierungsrat Solothurn auf Antrag des Kantonalen Kuratoriums für Kulturförderung vergeben.

Seit 2007 ist Katharina Rupp als Schauspieldirektorin bei Theater Orchester Biel Solothurn tätig. Hier realisierte sie eine lange Liste erfolgreicher Inszenierungen, wobei die Preis-Kommission drei besonders hervorhebt: «King Arthur» zur Wiedereröffnung des umgebauten Stadttheater Solothurn und in der vergangenen Spielzeit «Der Besuch der alten Dame» und «Amadeus».


Kulturpreis der Stadt Biel für Isabelle Freymond

Der Kulturpreis 2016 der Stadt Biel geht an Isabelle Freymond, eine junge, mehrsprachige und vielseitige Künstlerin aus dem Bereich der Bühnenkunst. Isabelle Freymond ist Leiterin des Jungen Theater Biel, Teil des theaterpädagogischen Angebotes von TOBS.

Die Stadt belohnt Isabelle Freymonds vielfältige und multikulturelle Beiträge, die dem Geist Biels sehr gut entsprechen. Der Kulturpreis und die Ehrung wurden auf Empfehlung der Kulturkommission verliehen. Die Preisverleihung findet am 29. November 2016 statt.

 
deutsch
français