Sinfonischer Sommer

10. Sinfoniekonzert
10e concert symphoniques

Kurzbeschrieb

Beethovens «Coriolan»-Ouvertüre handelt vom inneren Widerspruch des römischen Feldherrn. Im ersten c-Moll-Thema wird Coriolan in Fortissimo-Akkorden und anschliessender rastloser Rhythmik als gewaltbereiter Krieger dargestellt, ein zweites, lyrisch-zartes Thema in Es-Dur stellt der physischen Stärke die innere Verwundbarkeit und Milde angesichts der ermahnenden Mutter gegenüber. Auf den fulminanten Konzertauftakt folgt Mozarts wunderschönes Oboenkonzert in C-Dur in der Interpretation von Edmund Worsfold Vidal, Solooboist des Sinfonie Orchester Biel Solothurn. Nach dem eröffnenden, festlichen Allegro aperto kommt im langsamen Satz die intensive gesangliche Ausdruckskraft des Instruments zur Geltung, während das quirlige Finale auf die fast zeitgleich entstandene Blondchen-Arie «Welche Wonne, welche Lust» anspielt. Johannes Brahms’ Zweite Sinfonie, im Tonfall gelöst und von liedhafter Melodik, baut auf der in der Ersten Sinfonie erarbeiteten Sicherheit sinfonischen Gestaltens auf. Unter der Leitung der unserem Publikum bereits als Mezzosopranistin bestens bekannten Nathalie Stutzmann, die renommierte Orchester in Europa, Nord- und Südamerika und Japan leitet, aber in der Schweiz erstmals als Dirigentin auftritt, wird das heitere und beliebte Werk zum triumphalen Schluss unserer Konzertsaison erklingen.

Werkeinführung 30 Minuten vor Konzertbeginn

Programm
Ludwig van Beethoven:
«Coriolan»-Ouvertüre op. 62
Wolfgang Amadeus Mozart:
Konzert für Oboe und Orchester C-Dur KV 314
Johannes Brahms:
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Ort
Biel: Kongresshaus
Solothurn: Konzertsaal

Besetzung

 

Sinfonie Orchester Biel Solothurn

Aufführungsdaten Biel

Do
15.06.17
19:30
ABO A, ABO C, FV*

Aufführungsdaten Solothurn

Fr
16.06.17
19:30
Abo Konzert Solothurn, Abo Konzert Solothurn (Restabo), FV*
* Freier Verkauf
 
deutsch
français