Valérie Fleur Ryser

Sängerin

TOBS Portrait Valérie Fleur Ryser

Biografie

Valérie Fleur Ryser erhielt ihren ersten Gesangsunterricht am Konservatorium Winterthur. Ihren Bachelorabschluss erhielt sie mit der Note «Ausgezeichnet» an der Hochschule Luzern - Musik bei Simone Durrer-Stock, wo sie unter anderem auch bei Malcolm Walker, Edward Rushton und Stefan Wirth unterrichtet wurde. An der Hochschule Luzern gab sie ihr Debut als Le Feu in Maurice Ravels «L‘Enfant et les sortilèges». Sie war Initiantin und Protagonistin des Projekts «Frauenbilder - Opernszenen mit Kammerorchester» und initiierte bereits mehrere Liederabende. Seit September 2023 ist sie Teil des Schweizer Opernstudios in Biel und absolviert ihren Master Perfomance Specialized Oper bei Tanja Ariane Baumgartner. Ihr Debut am TOBS durfte sie als ersten Alpengeist in der Uraufführung «Heidi feiert Weihnachten / Heidi fête Noël» (Kammerversion) von Fabian Müller geben. Im Dezember 2023 sang sie im Bundeshaus Bern die Nationalhymne solo für die Schweizer Politprominenz.

Aktuelle Produktionen mit Valérie Fleur Ryser