Eine florentinische Tragödie / L'Heure espagnole

Richard Flury / Maurice Ravel
Text von Oscar Wilde // Text von Franc-Nohain

Dieser aussergewöhnliche Doppelabend vereint zwei herausragende Einakter der Operngeschichte des frühen 20. Jahrhunderts: «Eine florentinische Tragödie» des Solothurner Komponisten Richard Flury (1929 im Stadttheater Solothurn uraufgeführt) und «L’Heure espagnole» von Maurice Ravel.

In beiden Werken spielen Lug und Betrug in Liebesdingen eine zentrale Rolle. Die betrogenen Ehemänner finden dabei ganz unterschiedliche Bewältigungsstrategien: Während in der «Florentinischen Tragödie» der Tuchhändler Simone den Liebhaber seiner Frau Bianca kaltherzig ermordet, scheint sich der Uhrmacher Torquemada aus «L’Heure espagnole» nur mässig für die ruhelose Untreue seiner Frau Concepción zu interessieren. Viel wichtiger scheint ihm zu sein, ihren Geliebten seine kostspieligen Uhren zu verkaufen… Die raffinierte Kombination von Tragödie und Komödie verspricht ein Wechselbad der Gefühle!

Der Doppelabend wird inszeniert von der Schweizer Schauspielerin Anna Magdalena Fitzi. Die musikalische Leitung übernimmt Paul Mann, der kürzlich mehrere Werke von Richard Flury neu auf CD eingespielt hat.

Dauer: Ca. 2 Stunden 30 Minuten inkl. Pause
Altersempfehlung: 14+
Musikalische Leitung
Inszenierung
Bühnenbild und Kostüme
Sänger*innen - Eine florentinische Tragödie
Sänger*innen - L’Heure espagnole

Stadttheater Solothurn

Sa. 26.04.25 19:00
Premiere
Tickets
Di. 29.04.25 19:30
Tickets
Mi. 30.04.25 19:30
Tickets
Do. 15.05.25 19:30
Tickets
Fr. 16.05.25 19:30
Tickets
So. 18.05.25 15:00
Tickets

Stadttheater Biel

Fr. 02.05.25 19:30
Premiere
Tickets
Di. 06.05.25 19:30
Tickets
Mi. 07.05.25 19:30
Tickets
Fr. 09.05.25 19:30
Tickets
So. 25.05.25 15:00
Tickets
Di. 27.05.25 19:30
Tickets