Portrait
 
 

Team

Eugenia Dushina

Eugenia Dushina wurde in Russland geboren. Sie besuchte das Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau und studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Sie ist Preisträgerin des Grand Prix Maria Callas, des Feruccio Tagliavini und des Glinka Wettbewerbs. 2013 debütierte sie am Théâtre des Champs-Élysées in Paris und 2015 bei den Opernfestspielen Klosterneuburg als Nedda in Leoncavallos «Bajazzo». 2017 sang sie die Titelrolle in Rimski-Korsakows Oper «Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch und von der Jungfrau Fewronija» an der Oper Bergen. 2018 debütierte sie in Tel Aviv als Donna Elvira und als Violetta beim Opernfestival Klosterneuburg. Weiter sang sie in Korea Hanna Glavari in «Die lustige Witwe» und Liù in «Turandot» in einer Koproduktion des Vilnius National Theatre und der Royal Opera Madrid. Im Juli 2019 folgte ihr Rollendebüt als Giulietta in Offenbachs «Hoffmanns Erzählungen». In der Saison 2019/20 sang sie Marietta in «Die tote Stadt», Cio Cio San in «Madama Butterfly». Zu ihren zukünftigen Rollen gehören Tosca in Puccinis gleichnamiger Oper und Rosalinde in Strauss‘ «Die Fledermaus». Verschiedene Konzertauftritte führte sie an das Deutsche Theater in München, zu den Wiener Philharmonikern und zum Haifa Symphony Orchestra.

Saison 2021/22

Mazeppa

Maria