Portrait
 
 

Team

Lysa Menu

Lysa Menu hat einen Master-Abschluss an der Haute Ecole de Musique de Lausanne, in der Klasse von Frédéric Gindraux, und einen Bachelor-Abschluss in Musik und Musikwissenschaft an der Paris-Sorbonne IV. Derzeit perfektioniert sie ihre schauspielerischen Fähigkeiten bei Jeanne-Michèle Charbonnet. Im Jahr 2013 spielte Lysa ihre erste Rolle, Belinda an der Sainte-Chapelle de Paris und anschliessend am Théâtre de Châtillon. Im folgenden Jahr spielte sie die Rolle der Prinzessin am Théâtre du Châtelet und am Nationaltheater von Costa Rica, dann Amour in Glucks «Orphée et Eurydice» am Théâtre de la Garenne Colombe, in der Orangerie de Sceaux und am Théâtre d'Abbeville. Zuletzt spielte sie in Royaumont unter der Leitung von Moshe Leiser und Patrice Caurier Donna Elvira, eine Rolle, die sie bei den Estivales de Brou wiederholte. 2018 tritt sie dem Exzellenz-Labor Gesang von Hedwig Fassbender und René Massis bei. Im Schuljahr 2019/2020 schloss sie sich der Philippe Jaroussky Academy an der Seine Musicale in Paris an. 2021 spielt Lysa an der Opéra de Lausanne Loulou in der Operette «Dédé». Mit Leidenschaft für Mozarts Musik wird sie im August 2021 als Fiordiligi in Burgdorf und 2022 als Erste Dame in Sion zu erleben sein. Im Frühjahr 2022 wird sie ausserdem eine Reihe von Rezitalen mit dem Titel «Les plus grands arias d'opéra» mit dem Orchestre National de Gironde geben.

Saison 2021/22

Casanova in der Schweiz

Binz